Andreas Vallbracht Fotografie
Tel: 040-414 314 012   Mobil: 0174-66 88 442
E-Mail:  foto@prachtvoll.de
Skip Navigation LinksHome > Hamburg Bilder und Fotos > 3.5.2012 Häuser, Pausen und Schiffe


Häuser, Pausen und Schiffe am 3. Mai 2012






vorab eine Bild von der Aussenalster




Anleger Alte Rabenstrasse




Aussenalster am 19. April 2012 - 161 Megapixel





Das neue Hotel Arcotel hinter den Tanzenden Türmen am Millerntor
Ich war überrascht: interessante, mutige Architektur.


Die Tanzenden Türme am Anfang der Reeperbahn

 

Gleich 4 Sonnen in einem Architekturbild - ungewöhnlich

 

Das von mir sonst verschmähte 17-40mm 4L macht auf der 5D Mark III eine wirklich gute Figur.
Man muss ein bisschen abblenden, aber sonst... gut.

 

Das Arcotel. Von dieser etwas anderen Architektur hätte ich mir in der HafenCity mehr gewünscht.

 

 

Pause 1

 

Pause 2

 

Die schöne alte Segelyacht "JOTE" vor dem Fruchtschiff SPRING DELI

 

Dann kam da noch das Schiff. Hinten die CMA CGM Amerigo Vespucci,
ein 366m langes Containerschiff. Es geht zum Burchardkai.

 

Heute war der Hafen ziemlich voll mit großen Schiffen.

 



Der Flugzeugteiletransporter Airbus Beluga 1 dreht um dann gleich Richtung Toulouse zu starten.

Die Amergo Vespucci kommt näher. Wir gehen nach vorn, die Bugsier 10 ist bereits achtern dran.

 

 

Die MIramarin (299m) läuft nach Antwerpen aus.

 

 

Die APL Dhaka (333m)  hat als nächsten Hafen Southhampton

 

Die Leine kommt von oben

 

 








der Draht geht hoch


 

Das Schiff kann 13.344 Standardcontainer laden.

 

mit frischen 9 Knoten geht es gen Burchardkai

 

Wegen der Länge des Schiffes drehen wir nicht im Drehkreis im Parkhafen, sondern fahren an der
Einfahrt vorbei und gehen dann rückwärts in den Parkhafen.

 

 



Links ist das Fahrwasser schon wieder zu Ende. Wenn die neuen, noch längeren Schiffe nach Hamburg kommen sollen,
müssen die größeren Drehkreise fertig sein. Sichtbar tut sich da aber nichts. 

 

Der Schleppdraht hat eine Sollbruchlast von 250 Tonnen. Der Pfahlzug des Schlepper liegt bei 82,71602 Tonnen.

 

Wir fahren zum Drücken

 


Brumm brumm... eine kleine Reise bei dem langen Ungeheuer...

 

Angekommen. TUG steht für Schlepper. Hier kann gedrückt werden, ohne die Stahlplatten einzudrücken.
8|E/R markiert die Trennung zwischen Sektion 8 und dem Maschinenraum (Engine Room).

 

 

Pero Hempel drückt das Schiff an die Fender, damit es beim Festmachen nicht verrutscht.

 

Die CMA CGM Amerigo Vespucci kann nun ent- und beladen werden. Wir fahren zurück zur Schlepperbrücke.